Park1_1.jpg
   
   

Neueste Beiträge  

   

Beitragsseiten

Wann zum Arzt?

Bei ungewöhnlich starken Schmerzen im unteren Rücken oder Gesäß sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden. Besteht der Verdacht einer Sakroiliitis muss ein Arzt weitere Untersuchungen durchführen und eine Behandlung einleiten. Leidet der Betroffene unter Schmerzen beim Gehen, Laufen, Sitzen, leichten Drehbewegungen, Treppensteigen oder Stehen, benötigt der Organismus eine medizinische Versorgung. Nehmen die Beschwerden zu oder werden die Zeitabstände bis zum Einsetzen der Schmerzen kürzer, muss ein Arzt aufgesucht werden.

Die Einnahme von Schmerzmedikamenten sollte mit einem Arzt besprochen werden. Häufig treten weitere Beschwerden ein, die im Vorfeld abgeklärt werden müssen. Breiten sich die Schmerzen in den mittleren oder oberen Rücken sowie die Beine aus, ist ein Arztbesuch notwendig. Treten Hautveränderungen oder Gefühls- sowie Sensibilitätsstörungen auf, ist es ratsam, einen Arzt zu konsultieren.

Bei starkem emotionalen Stress, Überarbeitung oder einer psychischen Überlastung kann sich eine Sakroiliitis einstellen. Eine psychosomatische Erkrankung kann in diesen Fällen vorliegen. Ein Arzt sollte aufgesucht werden, wenn der Betroffene Hilfe für die Linderung seiner emotionalen Probleme in Anspruch nehmen möchte. Treten erste Formen der Versteifung auf, kommt es zu Veränderungen der Bewegungsabläufe oder einer Schiefstellung des Beckens sowie des Rückens, muss ein Arzt aufgesucht werden. Das Risiko dauerhafter Schäden steigt ohne eine entsprechende Behandlung.