Park1_1.jpg
   
   

Beitragsseiten

 

Was ist eine Sakroiliitis?

Bei der Sakroiliitis ist das Kreuzbein-Darmbein-Gelenk entzündet. Während das Darmbein ein Teil des Beckens ist, handelt es sich beim Kreuzbein um einen unteren Teil der Wirbelsäule. Das Iliosakralgelenk ist der Ort, wo sich das Becken und die unteren Wirbelsäule verbinden. Die Entzündung kann beispielsweise zu Schmerzen im unteren Rücken sowie am Gesäß führen. Zum Teil kann sich dies sogar auf ein oder beide Beine ausweiten. Die Schmerzen werden durch verschiedene Tätigkeiten wie ein langes Stehen oder ein Treppensteigen noch verstärkt. Die Sakroiliitis kann in verschiedene Stufen eingeteilt werden:

  • Stufe 1: Es liegen verdächtige Veränderungen vor.
  • Stufe 2: Umschriebene Erosionen, bei einer normalen Gelenkspaltweite und/oder subchondrale Sklerosierungen,
  • Stufe 3: Deutliche Erosionen sowie Gelenkspalterweiterung und/oder -verschmälerung, Ankyloseknospen können bereits vorliegen
  • Stufe 4: Knöcherne Versteifung (Ankylose)

Die Sakroiliitis ist gewöhnlich keine eigenständige Krankheit, sondern resultiert meist aus einer anderen Grunderkrankung.

500px-Sakroiliitis.jpg

Entzündung der Iliosakralgelenke (Sakroiliitis).